Pneumatische Klopfer

Die Entwicklung dieser neuen einzigartigen Art von Pneumatischen Intervall Klopfern ist aus der großen Problematik fehlender Prozesssicherheit entstanden.

Anwender einer der größten Deutschen Molkereien stießen diese Entwicklung an. Seit 2005 schlagen selbst die damalig erstmals installierten neue Generation von Intervall Klopfern mehrere Millionen Zyklen ohne Ausfälle. Täglich, 365 Tage – 24 Stunden am Tag vollziehen diese Ihren Dienst.

Materialflussstörungen

In Silos, Behältern, Reaktoren oder Transporteinrichtungen ist ein gleichmäßiger Abzug oder eine gute Restentleerung des Schüttgutes gewünscht. Bedingt durch die Konstruktion oder durch wechselndes Material bzw. wechselnde Materialeigenschaften bilden sich Ablagerungen oder es entstehen Materialbrücken, die den Materialabzug verhindern.

Abhilfe schafft ein pneumatischer Klopfer .


abklopfen von Materialanhaftungen an einem Sprühturm


Verhinderung von verstofpungen an einem Konus


Einsatz an verscheidenen Problemstellen





Die Funktionsweise ist vergleichbar mit einem Hammer, der pneumatisch beschleunigt wird.

Der pneumatische Klopfer Fabrikat FWA erzeugt durch seine fast widerstandsfreie Kolbenlagerung einen besonders kräftigen Impuls. Maximale Prozesssicherheit bei geringsten Energiekosten und Wartungsfreiheit, auch bei vollkommener ölfreien Druckluft.

Regelung der Schlagkraft über die Druckluftzufuhr bei Arbeitsdrücken zwischen 0,7 –3,0 Bar.

Pneumatische Intervall Klopfer sind mit einem speziell entwickelten Freiflugkolben ausgerüstet. Ein Druckspeicher welcher sich im Klopfer befindet wird durch ein Membranventil schlagartig freigegeben, hierdurch wird ein Freiflugkolben welcher nahezu reibungslos funktioniert mit einer äußerst hohen Geschwindigkeit gegen eine Prallplatte an der Silowand geschossen (Schlagkraft = Masse x Beschleunigung).

Durch die leicht schräge Montage des Klopfers erfolgt die Rückstellung des Kolbens völlig eigenständig und verschleißfrei durch die Schwerkraft. Es werden hierzu keinerlei Federn oder ähnliche Hilfsmittel verwendet welche wiederum die Prozesssicherheit gefährden.


Pneumatischer Intervallklopfer FWA  Typ MI-70

Dieser äußerst kompakte Miniklopfer im Edelstahlgehäusewurde für dünne Behälterwandungen, Schüttgut und Abfüllvorrichtungen, BIGPack Abfüllanlagen und Rohrleitungenentwickelt.
Die Schlagkraft wird über den anliegenden Arbeitsdruck justiert.
Ein integriertes 2/2 Wege Magnetventil mit Hochleistungsmembran übernimmt hierbei
die Ansteuerung des Schlagimpulses.
Der Betrieb über völlig ölfreie Druckluft ist im Standard selbstverständlich inbegriffen (vorgeschrieben im Lebensmittelbereich)
Die Montage sollte im Winkel von ca. 20° zur waagrechten erfolgen.
Lieferbar ist diese Ausführung auf Wunsch für unterschiedliche Siloschrägen mit 0 und 20 Grad, sowie mit indirekter Ansteuerung über ein Pilotventil.





Pneumatischer Intervallklopfer FWA  Typ EA-102

Der meist eingesetzte universelle pneumatischer Intervallklopfer Typ EA-102 im Edelstahlgehäuse,
wurde für mittlere Behälterwandungen wie diese an Silos sowie Sprüh und Trocknungstürmen üblich sind konstruiert.



Seine regelbare unglaubliche Schlagkraft in Verbindungmit seiner einmaligen Prozesssicherheit und mehr als 1.000.000 garantierter
Schlagzyklen scheut keinerlei Vergleich.
Prozesssicherheit und Energieeinsparung sind eine rechnende Investition in die Zukunft
Der Betrieb über völlig Ölfreie Druckluft ist natürlichauch hier im Standardselbstverständlich inbegriffen (vorgeschrieben im Lebensmittelbereich)
Die Montage soll im Winkel von  ca. 15° zur waagrechten erfolgen.
Lieferbar ist diese Ausführung auf Wunschin unterschiedlichen Anbauflanschen sowie Anschweißhalterungen.


 

 

 

Schwerer pneumatische Intervallklopfer
Typ FWA  MA-102


im Edelstahlgehäuse wurde für starke Behälterwandungenan Silos und anderen großen Anlagen entwickelt.
Seine regelbare unglaubliche Schlagkraft in Verbindung mit seiner einmaligen Prozesssicherheit und mehr als 1.000.000 garantierter Schlagzyklen scheut keinerlei Vergleich.
100 % Prozesssicherheit - eine sich rechnende Investition in die Zukunft. Der Betrieb über völlig Ölfreie Druckluft ist natürlichauch hier im Standardselbstverständlich inbegriffen (vorgeschrieben im Lebensmittelbereich).
 
Die Montage sollte im Winkel von ca. 15° zurwaagrechten erfolgen.
 
Lieferbar ist diese Ausführung auf Wunsch in unterschiedlichen Anbauflanschen sowie auch angesteuert über ein Pilotventil.





Pneumatische Klopferansteuerung
Typ FWA  RM-BV4 Micro

Maximale Prozesssicherheit, kleinste Energiekosten bei
geringster Wartung in Verbindung mit der
Elektronische Taktsteuerung RM-BV4 Micro
für Pneumatische Intervall-Klopfer.
Die elektronische Taktsteuerung RM-BV4 Micro,, ist in der Lage bis zu 4 Siloklopfer anzusteuern.
Über vier Wahlschalter lassen sich alle notwendigen Funktionen – Klopferanzahl, Ventilöffnungszeit, Pausenzeit und Nachlaufreinigung – einfach einstellen.
Alles dies ist bereits im Standard inbegriffen.
Wichtige Betriebseigenschaften der Geräte – Ausfall oder Überwachen der Versorgungs-Spannung, Drahtbruch eines angeschlossenen Klopfers oder der Kurzschlussfall eines Ventilausganges – werden über potentialfreie Kontakte als Alarm gemeldet.
Des Weiteren lässt sich das Gerät über einen Signaleingang extern starten.




verschiedenes Zubehör zur Montage


Anschweißkonsole EA / MA


Anschweißplatte MI 70


Schwingkonsole EA/MA


Sonder Aufnahme Kundenwunsch




Sonderausführungen

Ventilmembrane in Sonderwerkstoffen z.B. Salzhaltige Umgebung, verkürzte Schaltzyklen, erhöhte Temperarturen Silo-Prall und Schutzplatten in unterschiedlichen Ausführungen zur Lärmreduzierung und Schlagkraftanpassung, Prallplatten in Sonderwerkstoffen.

Sicherheitsdruckbegrenzungsventil in Edelstahlausführung

Ansteuerung über ein externes Pilotventil







 

 

 

 


FWA  GmbH & Co.KG    Feinwerktechnik Abinger
CNC-Fräsen - CNC Drehen - Mech.Präzisionsteile – Baugruppenmontage - Konstruktion